Entstehung

Letzte Vorbereitungen für die Eröffnung am 02.07.2016
Letzte Vorbereitungen für die Eröffnung am 02.07.2016 ©Esther Jiménez
Seinen Ursprung hat das Gewandhaus in einer Kleiderkammer, die ab August 2015 ankommende Flüchtlinge in einer beengten 3-Zimmer-Wohnung mit Kleidung versorgte. Federführend dabei war der 2017 verstorbene Franz-Lanzerath.
 
Daraus entwickelte sich unter der Leitung von Esther Jiménez-Schäfer das Hürther Gewandhaus, welches am 02.07.2016 in die ehemaligen Räume des Hürther Straßenverkehrsamtes umziehen konnte. Im Sommer 2018 erfolgte ein erneuter Standortwechsel in die ehemaligen Flüchtlingsunterkunft in der Theresienhöhe 27.
 
Im März 2019 wurde der gemeinnützige Verein Hürther Gewandhaus e.V. gegründet.
 
Das Hürther Gewandhaus e.V. bietet - in Kooperation mit der Stadt Hürth - Bedürftigen die Möglichkeit, sehr günstig modische Kleidung zu erwerben.

Spaß am Ehrenamt

Mit netten Kollegen aktiv im Ehrenamt
Mit netten Kollegen aktiv im Ehrenamt ©Esther Jiménez

Das Gewandhaus wird ausschließlich von Ehrenamtlern betrieben. Über das gemeinsame Ziel, etwas zu bewirken, hat sich eine nette Truppe gefunden, die mit viel Spaß und Engagement ein tolles Projekt auf die Beine gestellt hat.

Unser Gewandhaus wird so gut angenommen, dass es immer viel zu tun gibt.

Wir brauchen Verstärkung und freuen uns über jede helfende Hand.

Ob Sie bei einer netten Plauderei mit Kollegen im Hintergrund Spenden sortieren oder im Verkaufsbereich unsere Kunden modisch beraten wollen – Länge und Zeitpunkt Ihres Einsatzes bestimmen Sie innerhalb der Öffnungszeiten selbst. So passt sich Ihr Ehrenamt perfekt Ihrem Alltag an.

Und natürlich bleibt auch neben der „Arbeit“ immer genügend Zeit für ein geselliges Beisammensein.

Kommen Sie einfach unverbindlich vorbei und schnuppern Sie rein.

Wir freuen uns auf Sie

Das Ehrenamtteam

Vorstand